Die Beckschulte Verfahrenstechnik GmbH hat Ihre Geschäftstätigkeit aufgegeben.
Wir von der BEWO Engineering GmbH haben das Know-How und das Ersatzteilgeschäft von Beckschulte Verfahrenstechnik GmbH übernommen und möchten Ihnen gern weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Kontakt BEWO
Beckschulte Verfahrenstechnik GmbH
"Unsere fortschrittlichen Ideen sind nicht
aus der Luft gegriffen"

Referenzen

 














Referenz Beispiel - 1

Die pneumatische Vollstromförderung im Tunnelbau

Für zwei Tunnelvortriebsmaschinen der Firma Herrenknecht, Schwanau, hat Beckschulte die pneumatische Vollstromförderung mit einem neu entwickelten Wechseldruck-behältersystem WDB erfolgreich eingesetzt.

Für das Tunnelbauprojekt bei Guadarrama (bei Madrid) sind zwei 180 m lange Vortriebmaschinen im Einsatz. Diese wandernden Fabriken werden mit Betonteilen, Wasser, Mörtel, Luft und Elektrizität versorgt und scheiden einen Strom von zerhacktem Gestein aus. Unmittelbar im Anschluss an den Bohrvorgang wird der Tunnel im Schutz des Schilds einschalig mit Stahlbetontübbingen ringweise ausgebaut. Mit Vakuumsaugplatten werden die Fertigteile von einem fernbedienten Kran (Erektor) des Nachläufers angehoben und nacheinander passgenau versetzt. Danach werden sie miteinander verbunden.

Mit den Vortriebspressen, die sich gegen die fertigen Tunnelringe stützen, wird der Schild soweit vorwärts bewegt, dass ein weiterer Tunnelring eingebaut werden kann. Während der Vorwärtsbewegung der Vortriebsmaschine wird der etwa 15 cm breite Ringspalt zwischen Erdreich und Tunnelausbau mit Zementmörtel verpresst. Das verhindert nicht nur das Eindringen von Grundwasser und Erdreich, sondern stabilisiert auch den Boden über dem Tunnel.

Der hierfür notwendige Trockenmörtel wird Vorort mit Wasser gemischt und in den Zwischenraum gepumpt. Der Trockenmörtel wird mit von Beckschulte Verfahrenstechnik speziell entwickelten Wechseldruckbehältern WDB über eine Gleisanlage zum Ende der Bohranlage transportiert. Wegen der engen Platzverhältnisse in der Vortriebmaschine wird der Trockenmörtel die letzten 80 m pneumatisch in einen über dem Mischer angeordneten Empfangsbehälter gefördert.

Die leeren Wechseldruckbehälter werden Übertage von einer Siloanlage über Beladegarnituren wieder befüllt. Seine Außenmaße ( 1.300 mm, l = 4.000 mm, VLeer = 5,0 m³, VNutz = 4,2 m³) wurden den knappen Platzverhältnissen in der Bohranlage angepasst. Der liegend ausgeführte WDB ist mit einer Fluidisiereinrichtung System Hermanns ausgerüstet. Diese Austragshilfe stellt sicher, dass das Material bei dem nur 15  geneigten Druckbehälter kontinuierlich ausgetragen wird.

Ist der WDB von der Transportlore auf ein Lagergestell versetzt worden, wird er über eine manuelle Andockvorrichtung mit dem Materialaufgabeschuh der pneumatischen Förderanlage verbunden. Nun wird vom Bedienmann der automatische Entleerprozess gestartet. Mit einer Förderleistung von 18 t/h wird der Trockenmörtel ohne jede Zusatzluft durch eine Förderleitung DN80 bei einem Förderdruck von ca. 2,1 bar gefördert. Eine förderdruckabhängige Materialzuführung in die Förderleitung stellt eine optimale Materialbeladung sicher. Hierdurch werden Verstopfer, auch bei wechselnden Materialeigenschaften (Korngröße, Schüttgewicht), verhindert. Dies garantiert ein Höchstmaß an Betriebssicherheit.

Der Empfangsbehälter - er nimmt eine komplette Charge von 4,2 t auf - ist ebenfalls mit einer Austragshilfe ausgerüstet. Diese stellt sicher, dass der Durchlaufmischer kontinuierlich mit den 9 m³/h Trockenmörtel versorgt wird. Das mit Wasser gemischte Material wird über einen Vorlagebehälter mit Rührwerk den Pumpen zugeführt.

Das Tunnelprojekt wird ca. 3 Jahre dauern. Während dieser Zeit wird die Anlage im 3-Schichtbetrieb gefahren. Für den Transport des Trockenmörtels sind bei fortschreitender Tunnellänge bis zu 20 WDB's je Röhre im Einsatz.

Firma Herrenknecht AG
Aufstellungsort Guadarrama (bei Madrid)
Aufstellungsland Spanien
Art der Anlage Pneumatische Förderanlage für Trockenmörtel
Endprodukt Tunnel
Lieferumfang   Engineering Anlagenplanung, Fertigungszeichnungen für Behälter
Komponenten 12 Druckbehälter WDB, Fördereinrichtungen, Durchlaufmischer und andere Anlagenkomponenten
Steuerung komplette Steuerung
Montage mechanische und elektrische Montageüberwachung, Inbetriebnahme
Inbetriebnahme TBP4735-X01
TBP4735-X02
TBP4735-K02
2002, Förderanlage
Rohmaterialien Trockenmörtel

Austragshilfen Stück Durchmesser Konus
Textilschlauch
12
1.000 mm
15 °
1
45 °
         
Pneum.Förderung Weg Förderweg DN Leistung
Pneum. Druckförderung DB -> B1
80 m
DN80
18 t/h 
DB -> B1
80 m
DN80
18 t/h 

 

 
3,59 MB
links
nach oben
weiter

Click To Expand - 105 KB

Vormontage der Bohrmaschine bei Herrenknecht.

Click to Expand - 105 KB

An der Fördereinrichtung angeschlossener Wechseldruckbehälter.

Click to Expand - 50 KB

Tunneleingang mit Gleisanlage.

Click to Expand - 51 KB

Wechseldruckbehälter über dem Materialaufgabeschuh der pneumatischen Vollstromförderung. VL = 5.000 ltr, m = 18 t/h, s = 80 m.



































































3,59 MB
zurück
nach oben
zurück
aktuelles  |  unternehmen  |  engineering  |  anlagenbau  |  komponenten  |  referenzen  |  kontakt  |  service  |  finden  |  home

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. 2001 Beckschulte Verfahrenstechnik GmbH